DER NEUE AMPERA-E.

Das neue Elektroauto von Opel mit dynamischen Design

Ob von Außen oder von Innen: der neue Opel Ampera setzt mit seinem Hightech-Design neue Maßstäbe. Willkommen in der Zukunft der elektrischen Mobilität.

Design.

Zur Premium-Ausstattung für den Ampera-e gehören:

 

  • Hochauflösender, dünner 10,2"-Touchscreen
  • Kabelloses Aufladen Ihres Smartphones1
  • Komfortables Automatikgetriebe (Shift-by-Wire)
  • LED-Tagfahrlicht und -Rückleuchten
  • 17"-Leichtmetallräder

 Noch mehr Komfort bieten Ihnen die optionalen Pakete:   Sitzheizung und beheizbares Lenkrad2; BOSE®-Soundsystem2

 

1Nur PMA- und Qi-kompatible Smartphones können induktiv geladen werden.

2Zusatzoptionen

 

IHR SMARTPHONE ALS FERNBEDIENUNG.Praktisch, effizient und einfach smart: Mithilfe der myOpel App1 wird Ihr Smartphone im Handumdrehen zur praktischen Fernbedienung für Ihren Ampera-e.

  • Lokalisieren Sie Ihr Fahrzeug.
  • Ver- oder Entriegeln Sie die Türen, wo auch immer Sie sich befinden.
  • Finden Sie die nächstgelegene Aufladestation.2
  • Schalten Sie Heizung oder Klimaanlage ein.
  • Finden Sie die reichweiteneffizienteste Route.

 

1Teil der OnStar Services. Die Nutzung der OnStar Services erfordert einen Vertrag mit der OnStar Europe Ltd. und unterliegt der Mobilfunknetzabdeckung und -verfügbarkeit. Im Anschluss an die Testphasen werden die OnStar Services kostenpflichtig. Die OnStar-Abonnementpakete können sich von den Dienstleistungen im Rahmen des kostenlosen Probepakets unterscheiden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte informieren Sie sich unter www.opel-onstar.ch über weitere Einzelheiten zur Verfügbarkeit, Abdeckung und zu den Kosten in Ihrem Land oder fragen Sie Ihren Opel-Händler.

2Bitte beachten Sie, dass an bestimmten Aufladestationen für das Laden eine Mitgliedschaft oder ein Abonnement bei dem Drittanbieter erforderlich ist.

 

RUNDUM SICHER.

Innovative kamera- und radarbasierte Assistenzsysteme wie die Automatische Gefahrenbremsung und der Spurwechselassistent verhindern Auffahrunfälle und sorgen so für noch mehr Sicherheit.

Die Automatische Gefahrenbremsung1 erkennt nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Fussgänger, die Sie vielleicht übersehen. Bei Geschwindigkeiten zwischen 8 und 80 km/h misst das System kontinuierlich den Abstand zu potenziellen Risiken. Wenn der Abstand zu gering ist, erhalten Sie eine akustische und visuelle Warnung. Wenn Sie nicht reagieren, wird das Fahrzeug automatisch abgebremst. Bei Geschwindigkeiten unter 40 km/h wird das Fahrzeug bis zum völligen Stillstand abgebremst. Auf diese Weise trägt das System zu grösstmöglicher Sicherheit bei, insbesondere im Stadtverkehr.

 

Auf der Autobahn sorgen zahlreiche Sicherheitssysteme dafür, dass es auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht zu Unfällen kommt - z. B. der Spurwechselassistent und Toter-Winkel-Warner2.

 

1Funktioniert automatisch bei Geschwindigkeiten über 8 km/h und unter 80 km/h. Die Verlangsamungsmetrik zur Verringerung der Aufprallgeschwindigkeit bei einer Kollision lautet wie folgt: 0 bis 40 km/h (1,0 g), 40 bis 80 km/h (0,3 g). LSCMB kann durch den Fahrer jederzeit ausser Kraft gesetzt werden.

2Keine Geschwindigkeitsbeschränkung, mit einer Reichweite von ca. 70 m. Auf kurvigen Strassen kann sich die Reichweite reduzieren. Die Mindestgrösse des erkennbaren Objektes ist die Grösse eines 125 cc Motorrades. Eine Erkennung innerhalb eines Zeitfensters von 3,5 Sekunden bis zum möglichen Aufprall kann mit einer Differenzgeschwindigkeit von maximal 72 km/h erfolgen. Für höhere Differenzgeschwindigkeiten erfolgt eine Warnung, jedoch mit einem kürzeren Zeitfenster bis zum möglichen Aufprall.en praktikschen Extras selbst im Fondbereich.


Bilder-Galerie